Mineralien aus dem Toten Meer - Teil 1

Mineralien aus dem Toten Meer - Teil 1

Spotlight Schwefel

Mineralien aus dem Toten Meer - Teil 1: Manchmal sitzt die beste Hautpflege direkt unter unserer Nase. Im Fall des Schwefels, war der unmissverständliche Geruch das grosse Problem - das Einzige woran sich die meisten erinnern konnten. Aber jetzt, Tausende Jahre nach Entdeckung, inszeniert Schwefel ein Come-Back in interessanten neuen Produkten auf der Schönheits- & Gesundheitsszene.

"Schwefel ist einer der überschautesten Nährstoffe im medizinischen und biochemischen Universitätsprogrammen" sagt Jim Kinney,ein älterer Forschungschemiker(Apotheker) an der Hautpflege-Gesellschaft Peter Thomas Roth. Dennoch ist es eine Gesundheit und Schönheitshilfe seit den Tagen des Feuers gewesen, und Schwefel (ist im biblisches Zeitalter) zur Heilung verwundeter Soldaten, genutzt worden. Verwundete Krieger sind im trojanischen Krieg zu den Heilschwefel-Bädern von Agamemnon entsandt wurden. Das Schwefel- und Mineral-reiche Tote Meer hilft unter anderem, Arthritis, Allergien, Schuppenflechte, Ekzemen & dient zur Entspannung. Es hilft so sehr, das einige europäische Krankenversicherungsorganisationen die Rechnung fur solche Behandlungen bezahlen.

Und doch; außer der bewiesenen Antibakterienwirkung des Schwefels bleiben die Heileigenschaften von Schwefelquellen und Thermalwasser etwas des eines Mysteriums. Hier ist, was wir wirklich wissen: Das bitter, gelbe Element ist normalerweise in unserem Körper reichlich vorhandenen. Es ist ein Schlüsselbestandteil von collagen, des Bindegewebes (besonders in den Gelenken[Nähten])

Schwefel wird schon lange als wichtiger Behandlungstoff in anspruchsvollen Hautprodukten verwendet. Aber es tut sogar mehr für das Haar und die Haut auf einem Zellniveau. Als ein Bestandteil von zwei gewöhnlichen Aminosäuren hilft Schwefel, die langen keratin Protein-Ufer zu verbinden, die Haar, Haut, und Nägel zusammensetzen. Es ist auch für glutathione, eines von wichtigsten Antioxidationsmitteln des Körpers notwendig, das freie Radikale aufsaugt und DNA Veränderungen unterdrückt, die zu grundlegendem Zellkrebsgeschwür und Melanom führen könnten.

Haut extraordinaire Stefano Rossi stimmt dieser Aussage zu. Rossi behauptet, dass der Schwefel-Inhalt von Wasser nicht nur als ein heilsamer Antibakterienagent fungiert, aber das Wachstum von neuen Zellen fördert und die Haut vor Stress schützt.

Dermatologe von Manhattan Dennis Gross, Doktor der Medizin – der darauf besteht, das Schwefel’s unangenehmer Geruch durch Duft-eingetragungen leicht maskiert werden kann- hat die Anti-alters-effekte an seinen eigenen Patienten erprobt und vergleicht die Ergebnisse mit denjenigen eines anderen lange überschauten natürlichen Hautretters: grüner Tee. "Sie können den Unterschied absolut sehen," sagt Gros. "Mit der täglichen Anwendung erscheint die Haut, innerhalb einer Woche, fester und mehr leuchtend (strahlend).

Mineralien & Spuren-Elemente

Schwefel wird in den Aminosäuren cytosine, und methionine gefunden; sowie in Zellen, Hämoglobin (des Bluts), collagen (der Muskeln), keratin (erforderlich für die Haut), Insulin, heparin, biotin, Co-Enzym A, (erforderlich für das gesunde Haar, die Haut, die Nägel, unter vielen anderen biologischen Strukturen). Schwefel ist notwendig, um collagen zu synthetisieren. Es ist für das entsprechende Verzehren und die Absorption von Kohlenhydraten und mehreren Vitaminen z.B thiamin, biotin und pantothenic Säure erforderlich; es ist auch notwendig, Zellen das Atem zu ermöglichen Schwefel ist für die Sekretion der Galle von der Leber notwendig und um Schadstoffe in Nicht- Schadstoffe umzuwandeln.

Chlor ist notwendig, um den richtigen Saldo zwischen alkali und Säure im Körper aufrechtzuerhalten, ist lebenswichtig für den Zellmetabolismus

Jod ist für die Produktion des Hormons thyroxin notwendig, und ist sowohl für die Energie als auch für den Zellmetabolismus lebenswichtig

Potassium/Kalium ist notwendig, um den Wassersaldo in der Größenordnung vom Zellmetabolismus aufrechtzuerhalten, es hilft den Zellen Nahrung zu absorbieren und Schadstoffe auszuscheiden. Eine Unausgewogenheit im Kalium führt häufig zu Wasserretention. Kalium spielt auch eine wichtige Rolle in der Regulierung von Muskelzusammenziehungen und dem Nervensystem system.

Sodium/Natrium spielt wie Kalium eine wichtige Rolle in der Unterstützung der Zellen, Nahrung zu absorbieren und Schadstoffe auszuscheiden.

Kalzium ist zur Stärkung der Zellmembranen und dem Reinigen der Poren notwendig. Außerdem ist es für die Produktion und Wartung von gesunden Zähnen und Knochen, zusammen mit der Regulierung der Herzmuskeln und Nerven lebenswichtig.

Magnesium ist zur Unterstützung des Körpers notwendig, andere wesentliche(notwendige) Nährstoffe aufzunehmen und im Zellmetabolismus zu verwerten. Benötigt wird der Mineralstoff unter anderem für das Knochenwachstum sowie die Muskelfunktionalität. Isabell Goyn, Gesundheitswissenschaftlerin und Spezialistin des Portals www.magnesium-ratgeber.de kommentiert dazu: „Magnesium unterstützt auch die Regulierung des Blutdrucks und ist ein wichtiges Element für die Instandhaltung der Blutgefäße im Körper. Seine entkrampfende Wirkung auf den Herzmuskel ist sehr wichtig“. Laut aktueller Studien soll es auch gegen Symptome der Hyperaktivität bei Kindern sowie gegen Migränebeschwerden bei Erwachsenen hilfreich sein. Enthalten ist Magnesium in vielen Nahrungsmitteln, vor allem in Nüssen, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten. Magnesiummangel führt zu Muskelkrämpfen, Durchblutungsstörungen, Schlafstörungen, Verdauungsproblemen und Kopfschmerzen. Sportler sowie Schwangere haben einen erhöhten Magnesiumbedarf. Bei letzteren ist ein ausgeglichener Magnesiumhaushalt unter anderem zur Vorbeugung von Frühgeburten wichtig. Folgende tägliche Magnesiummengen werden empfohlen: Kinder bis zehn Jahre: 120 - 170 mg, Jugendliche 230 – 400 mg, Erwachsene: 300 – 350 mg, Sportler: 400 mg.

Brom hilft mit der natürlichen Reparatur des Körpers zusammen mit dem Zellmetabolismus und kann als ein natürliches Antibiotikum angesehen werden.

Saunas verwenden häufig Salze des Toten Meeres, um die Bromide zu verdampfen, so das ähnliche Umwelt Bedingungen wie am Toten Meer geschaffen werden. Ein heißes Bad mit Salzen des Toten Meeres erlauben durch den Dampf im Badezimmer ähnliche Wirkung. Besondere Nutznießer sind Personen die an Atmungsschwierigkeiten (z.B Asthma) leiden.


Diese Seite benutzt Cookies, mit dem weiteren Besuch des Shop erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr über unseren Datenschutz
x